19.03.2009

Social Media Videos zur Markenführung

Muß man immer den Ansatz wäh­len viral ist Video und Video ist lus­tig? Eine neue Mark­stu­die aus USA bläst ins glei­che Horn. Irgend­wie wer­de ich den Ver­dacht nicht los, dass sich da vie­le Agen­tu­ren und Kun­den an mög­lichst vie­len Klicks ergöt­zen. Ich habe den Ein­druck das eini­ge Dis­kus­sio­nen über die­se Art der Kom­mu­ni­ka­ti­on das Wort “Streu­ver­lust” ver­ges­sen. Dabei kann man mit Video­mar­ke­ting wirk­li­ch viel errei­chen, auch im Bereich b-2-b, ohne sich auf Zugriffs­zah­len zu fixie­ren. Ein Video­st­ream eine sehr hohe Invol­vie­rung des Betrach­ters. Das liegt am Medi­um Video. Ein gutes, inter­es­sant gestal­te­tes Video funk­tio­niert schließ­li­ch schon seit der Erfin­dung des Fern­se­hens her­vor­ra­gend. Als Instru­ment der Mar­ken­füh­rung ist ein Video gut geeig­net. Wel­ches Medi­um son­st ermög­licht einen der­art lan­gen und inten­si­ven und exklu­si­ven (schließ­li­ch wird der Inhalt aktiv gewählt) Wer­be­mit­tel­kon­takt? Was aber zusätz­li­ch als klei­ner, aber fast wich­tigs­ter Neben­ef­fekt im Inter­net auf­tritt wenn man sich ent­schließt “Brand­chan­nels” auf Video­platt­for­men zu errich­ten und Videos hoch zu laden, ist die Indi­zie­rung jedes ein­zel­nen Videos in Goo­gle. Gefun­den wer­den die Videos dann über exak­tes Tar­ge­ting mit­tels “Tags”, Key­words, die bei jedem Upload hin­ter­legt wer­den. Jeder Link den Goo­gle bei einer Suche nach eben die­sem The­ma anzeigt, kom­mu­ni­ziert die Mar­ke, sorgt für eine sehr ein­drucks­vol­le Prä­senz zum The­ma. Schließ­li­ch unter­stellt jeder Nut­zer, dass das Unter­neh­men mit den meis­ten Tref­fern zum gesuch­ten The­ma auch das wich­tigs­te und wert­volls­te ist. Da haben wir also über das Medi­um Video viel für die qua­li­ta­ti­ve Mar­ken­füh­rung getan und gleich­zei­tig den Bekannt­heits­grad gestei­gert.

Hier ist die Stu­die zu fin­den:

http://www.guerilla-marketing-blog.de/Marktstudie+Uumlber+Virales+VideoMarketing.aspx

Kontaktieren Sie uns!


captcha

0800 321 2008 (kostenfrei!)

Kommentieren