22.12.2016

5 Megatrends für das B2B Online Marketing 2017

Video, Social Media und das große Suchen und Finden

1. Video, Video, Video- der Trend schlechthin sind bewegte Bilder in jeder Form. Virtual Reality, Foto in 3-D Rundumnavigation, kurze Appetizer auf Instagram und vor Allem: Video auf Facebook. Facebook ist ein extrem ernst zu nehmender Konkurrent zu YouTube, Dailymotion und Vimeo geworden. Besonders zu beachten: Live-Videos! Eine unglaubliche Reichweite mit relativ geringem Aufwand ist hier zu erzielen. Video erklärt besser, hat die Möglichkeit mehr Information als Inhalt im Content Marketing zu transportieren als jedes andere Medium, Video fesselt den Betrachter und Video ist leicht zu konsumieren. Video ist mobil. Im Consumer-Bereich überwiegt die mobile Nutzung bereits, im B2B- Marketing liegt sie nahe 50%.

B2B Online Marketing 2017

B2B Online Marketing: was bringt 2017?

2. Social Media ist ein unverzichtbarer Bestandteil des Online Marketings. Die Website alleine genügt nicht mehr, ein mediengerechtes Kommunizieren im Internet bedeutet auch: Reichweite steigern, mit Kunden interagieren, Bewertungen erhalten. Awareness und Egagement sorgen für Traffic und Interaktion auf allen Kanälen. Genau das sind die wichtigsten Rankingfaktoren für Google. Der Grad der Aktivität eines Unternehmen im Internet bestimmt am Ende des Tages wie (und ob überhaupt) ein Unternehmen im Markt online wahrgenommen wird. Kann man einem technisch orientierten Unternehmen Technologieführerschaft zutrauen, wenn es im Internet nicht, oder nicht ausreichend präsent ist?

3. Facebook in der Suche so wichtig wie Google? Ja, mit 2 Mrd. Suchanfragen pro Tag liegt Facebook nahe an Googles 3,5 Mrd. Suchanfragen. Facebook plant die Einführung von Facebook SEA, Adwords- Kampagnen auf Facebook werden in naher Zukunft eine neue Einnahmequelle sein. Big Data und semantische Suche, Facebook hat es in den Genen und wird diesen Weg gehen. Wer im B2B nicht dabei ist, wird 50% seines Potential Zielgruppen zu erreichen, verschenken. Obwohl (oder gerade deshalb) Facebook organische Reichweiten einschränkt wird Content in Facebook wird noch viel strärker als bisher ein Thema für SEO- Optimierung werden.

4. Organische Reichweite auf Social Media Kanälen wird immer schwieriger. Das kommt alleine aus der Menge des veröffentlichten Contents, aber natürlich auch aus der Tatsache heraus, das organische Reichweiten bewusst reduziert werden um die Einnahmen zu steigern. Social Media Kampagnen werden für B2B (streaming AD, Display-Ads, Kampagnen in Facebook und YouTube) unverzichtbarer Bestandteil des Kommunikationsinstrumentariums werden.

5. Mobile Suche, Suche über Spracheingabe ändert die SEO-Strategie. Es werden wesentlich mehr Begriffe verwendet bei der Spracheingabe in Google. "Long tail" in der Search wird wieder ( oder immer noch im B2B) sehr wichtig. Ganz entscheidende Erkenntnis bei der ersten Studie zur Sprachsuche von Yahoo ist die Feststellung das überwiegend nach Antworten auf Fragen gesucht werden und das der Content spezifiziert wird: es wird bewusst nach Video gesucht!

Lust auf Video für B2B bekommen? Kein Problem, hier klicken und anfragen!

Kontaktieren Sie uns!


captcha

0800 321 2008 (kostenfrei!)

Kommentieren